Ökonsult Gbr

Referenzen - Studien, Umfragen und Beratung

  Kunde: Landeshauptstadt Stuttgart  

  Evaluierung des Klimaanpassungskonzeptes der
  Stadt Stuttgart (KLIMAKS) mit Erarbeitung von
  Handlungsempfehlungen im Rahmen des Förderprogramms
  Klimopass (2016)

  Kunde: Umweltministerium Baden-Württemberg

  Mehrere Projekte im Rahmen des Förderprogramms "Flächen gewinnen
  durch Innenentwicklung" im Landkreis Böblingen (Abschluss 2016):
  - Erhebung der aktuellen und zukünftigen Leerstände in Projektkommunen
  - Konzepte für die zielgruppenspezifische Kommunikation
  - Erstellung von Demografieberichten
  - Veranstaltungen und Medienarbeit
  - Umfragen unter Senior/innen zu deren Wohnsituation / Wohnbedürfnissen

Projektpartner im Forschungsprojekt SAP (2012-2015)  

Entwicklung sämtlicher Kommunikationsmaßnahmen für die interne und externe Kommunikation.

Ziel des Projektes war es, den Erfolg von weitergehenden Reinigungsmaßnahmen an Kläranlagen und Regenwasserbehandlungssystemen zu untersuchen und zu kommunizieren. Finanziert aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung sowie aus Landes- und Eigenmitteln der beteiligten Partner.

Kunde: Umweltministerium Baden-Württemberg

Interviews und Workshops zur Rolle der Landkreise beim Flächensparen in insgesamt 10 Landkreisen in BW

Kulturpflanzenvielfalt    Alblinsenförderverein für alte Kulturpflanzen auf der Schw. Alb

   Erstellung eines Maßnahmenkonzepts zum Erhalt und zur Förderung alter
   Kulturpflanzen im Biosphärengebiet Schwäbische Alb auf der Basis einer Umfrage und
   eines Stakeholder-Workshops. Gefördert über das Ministerium Landlicher Raum und
   Verbraucherschutz BW / Biosphärengebniet Schwäbische Alb (2016).

 Kunde: MVI Baden-Württemberg 

 Projekt zur Förderung der interkommunalen Zusammenarbeit bei der
 Nutzung von Gewerbegebieten im Rahmen eines Förderprogramms.

 

Kunde: Gemeinde Reichenbach a.d. Fils

Studie und Handlungsempfehlungen zur Infrastrukturplanung 2030 angesichts des demografischen Wandels (2008-2011).

Umfrage zur Ermittlung der Motive von Zu- bzw. Wegzüglern

Ermittlung des aktuellen und künftigen Wohnraum-Potenzials im Siedlungsbestand

Kunde: Städte Donaueschingen, Hüfingen u. Bräunlingen

Partner des Instituts für Stadt- und Regionalentwicklung an der Hochschule Nürtingen-Geislingen in einem Projekt zur Aktivierung von   Innentwicklungspotenzialen durch städtebauliche und immobilienwirtschaftliche Beratung und Begleitung.